Kinder- und Jugendsport

Die Sportjugend Chemnitz (SJC) ist die Jugendorganisation des Stadtsportbundes Chemnitz und Dachverband für reichlich 16.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis einschließlich 26 Jahre) sowie aller Jugendwarte und Jugendleiter in den Sportvereinen der Stadt Chemnitz.

Hauptaugenmerk der SJC ist es, die Sportvereine in ihrer Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen, Kinder und Jugendliche zum Sporttreiben zu animieren, gemeinsam mit jungen Menschen die Sportkultur der Stadt zu bereichern sowie Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, sich zu engagieren, sich weiter zu entwickeln und zu qualifizieren sowie ihre Interessen zu vertreten. Mitbestimmung und Partizipation der Kinder und Jugendlichen sind tragende Säulen der Jugendarbeit im Sport und der Sportjugend.

Sportjugendarbeit sieht den Sport dabei nicht nur als gesundheitsfördernde körperliche Betätigung, sondern vielmehr als Mittel zur Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung junger Menschen. Sport trägt somit als außerschulischer Lernort zu sozialem Lernen und persönlicher Potenzialentfaltung bei und prägt damit auch die Gesellschaft.

Aufgaben der SJC:

  • Ansprechpartner für Sportvereine im Bereich des Kinder- und Jugendsports:
    • Unterstützung der Sportvereine in ihrer Jugendarbeit, bei der Fördermittelakquise sowie Öffentlichkeitsarbeit
    • Fachberatung (Jugendordnung, Kinderschutz im Sportverein, …)
    • Systemische Vereinsberatung (langfristige Vereinsentwicklung, Stärkung der Jugendarbeit)
  • Mobile Sportjugendarbeit – Streetsports-Team
  • Träger der Kindertagesstätte “Sportmäuse”
  • Organisation von Sportevents in Kooperation mit Vereinen zur Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung
  • Bildungsveranstaltungen für (junge) ehrenamtlich Engagierte (Themen: Kinderschutz, Gewaltprävention, Sucht- und Dopingprävention, …; Schülerassistenten- und  Jugendleiter-Ausbildung)
  • Förderung jungen ehrenamtlichen Engagements/ Vermittlung junger Menschen in ein FSJ oder in den BFD im Sport/ Begleitung des Generationenwechsels in den Sportvereinen
  • Förderung des Austausches mit anderen Sportvereinen und Vernetzung (u.a. durch Jugendleiterstammtische)
  • Interessenvertreter der Jugend in verschiedenen Gremien der Stadt (z.B. Jugendhilfeausschuss, AG Jugendbeteiligung)
  • Beratung und Vermittlung von Kindern und Jugendlichen in Sportvereine
  • Auszeichnung junger Ehrenamtlicher sowie Nachwuchssportler
  • Organisation und Durchführung sportlicher Ferienfreizeiten
  • Unterstützung von Vereinen und Gemeinschaften des Trend- oder Funsports sowie regelmäßige Informationen an Mitgliedsvereine zu neuen Tendenzen und Entwicklungen im Sport