//Ein Lob von höchster Stelle

Ein Lob von höchster Stelle

Unsere Vereine haben sich in den vergangenen Monaten, vor allem in den schweren Tagen der Coronapandemie,  Aktionen ausgedacht und diese mit viel Liebe zum Detail und Enthusiasmus durchgeführt. Diese haben einer Vielzahl von Menschen, egal ob Leistungs-, Breiten- oder Hobbysportlern einen gewissen Halt und Optimismus gegeben. Einmal mehr hat der organisierte Sport damit gezeigt,  dass er als „tragende Säule der Gesellschaft“ nicht wegzudenken ist. Diesen enormen Stellenwert hat gestern auch Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller in seiner Fachregierungserklärung  nochmals deutlich gemacht. Ein Dank, der sich an jede und jeden Übungsleiter*in, alle in Ehrenämtern Tätigen und die zahlreichen Helfer*innen ohne offizielle Funktion richtet.

Gleichzeitig stellte der Minister dem organisierten Sport auch in den wirtschaftlich nicht ganz einfachen Zeiten die Fortführung und auch Ausbau der Unterstützung durch den Freistaat Sachsen in Aussicht. Eine starke Botschaft, denn die Vereine hatten selbstredend auch mit den negativen Folgen von Corona zu kämpfen. Darüber hinaus gibt es ohnehin Herausforderungen, welche unsere ehrenamtlichen Vereine täglich vor Probleme stellen. Vor allem bei finanzieller Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit oder der Sportinfrastruktur benötigen Vereine Unterstützung. Daher sind neben Anerkennung und Dank nun auch entsprechende Zahlen im Sächsischen Haushalt nötig. Die vorgeschlagene Angleichung der Übungsleiterpauschale an die Ehrenamtsförderung ‚Wir für Sachsen‘ wäre an dieser Stelle einer guter Beitrag für die Vereinsarbeit.

2020-10-01T16:51:50+02:00 Donnerstag, 1. Oktober 2020|

Hinterlassen Sie einen Kommentar