//11. Stadtsporttag – SSBC wählt neues Präsidium

11. Stadtsporttag – SSBC wählt neues Präsidium

Zum 11. Stadtsporttag hatte der SSBC e. V. am  28. März seine Mitgliedsvereine und Gäste ins Stadion an der Gellertstraße eingeladen. Die Veranstaltungsebene im Tribünengebäude war gut gefüllt und bot uns einen schönen und würdigen Rahmen für die Veranstaltung in deren Verlauf das Präsidium für die kommenden drei Jahre gewählt wurde. Neben einigen bekannten Gesichtern im Präsidium des SSBC e. V. finden sich nach der Wahl auch einige neue Gesichter, so wurde mit Dirk Richter (CPSC Budo e. V.) ein neuer Schatzmeister gewählt, der die Nachfolge von Roger Rabenhold antritt, welcher ab 01. Mai 2019 neuer Amtsleiter des Sportamtes wird. Mit Falk Friedrich (Niners Chemnitz e. V. – Rollstuhlbasketball) konnte ein neuer Vertreter der Abteilungen des Behindertensports bzw. Behindertensportvereine für die Mitarbeit im Präsidium gewonnen werden. Daneben wurde wie folgt gewählt:

Heiko Schinkitz (SG Adelsberg) – Präsident

Uwe Markus (Sportfreunde Chemnitz-Süd) – Vizepräsident

Jens Köhler (SSV Textima e. V.) – Vizepräsident

Dirk Richter (CPSC Budo e. V.) – Schatzmeister

Marita Thumeyer (CPSC Budo e. V.) – Frauenbeauftragte

Frank Bihra (IKA Chemnitz e. V.)Silvio Bonk (CTC Küchwald e. V.)
Thomas Aurich (VFL Chemnitz e. V.)Robert Bilz (Tanzensemble e. V.)
Uwe Günther (Queerschläger e. V.)Andreas Ludwig (Netzkante e. V.)
Olaf Busch (CPSC Budo e. V.)Martin Arzt (Ictus Academicus e. V.)
Martin Schwarze (SSC, SG Adelsberg e. V.)Rolf Stopp (CPSV e. V.)

Bereits im Vorfeld des Stadtsporttages wurden satzungsgemäß die Vorsitzende der Sportjugend Chemnitz, Romy Reinhold (ESV Lok Chemnitz e. V.) und der Falk Friedrich als Vertreter der Behindertensportvereine gewählt.

Bevor es zu den Berichten des Präsidiums und den turnusmäßigen Neuwahlen kam, konnte der Stadtsportbund noch Ehrungen und Dank an ausgewählte Persönlichkeiten richten. Mit der Ehrennadel in Silber des Landessportbund Sachsen e. V. ausgezeichnet:

Torsten Buschmann (ESV 03 Chemnitz e. V. Crashers) – für seine über zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verein, vor allem aber für seine Nachwuchsarbeit und den Aufbau des Nachwuchsleistungszentrum Eishockey hier in der Stadt Chemnitz.

Frank Albrecht (WSV Grüna e. V.) für seine langjährige Vorstandstätigkeit im Verein (erst als 2. Vorsitzender und nach dem Tod von Sportfreund Dickert als 1. Vorsitzender). Neben den umfangreichen Aufgaben, die ein Vereinsvorsitzender ausführen muss, unterstützt er vertretungsweise noch als Trainer, sorgt für ein lebendiges Vereinsleben und koordiniert alle Baumaßnahmen an den Schanzen. Auch der Landestrainer des Sächsischen Skiverbandes ist voll des Lobes für die gute Nachwuchsarbeit in der Sportart Skispringen für den Verein und vor allem für Frank Albrecht.

Angela Lasch wurde im Rahmen der Ehrung für die gute und lösungsorientierte Zusammenarbeit im Rahmen ihrer Tätigkeit als amt. Amtsleiterin des (Schul- und) Sportamtes gedankt.

Frau Birgit Hiebner erhielt die Ehrennadel in Gold. Sie arbeitet im Chemnitzer Wohngebiets- und Freizeitsportverein nicht nur viele Jahre als Vizepräsidentin sondern auch als Übungsleiterin von bis zu 5 Trainingsgruppen in Gymnastik und Aerobic. Daneben betreut das Projekt „Integration durch Sport” schon einige Jahre.

 

2019-04-02T09:23:56+00:00 Dienstag, 2. April 2019|

Hinterlassen Sie einen Kommentar